gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Suchmaschinenoptimierung Kosten-Nutzen Rechnung

Suchmaschinenoptimierung Kosten-Nutzen Rechnung
KS
Bildrechte/-quelle: KS
Sie wurden bereits von einer der vielen SEO Agenturen angerufen und haben Spammails zum Thema gelesen. Selbst die IHK hat Sie schon über einen Kurs informiert und auch Volkshochschulen bieten Kurse an. Was ist dran an der Suchmaschinenoptimierung, wie seriös sind die Angebot und wie kontrolliert man deren Leistungen.



Kontrolle ist alles

Sie haben keine Ahnung wie viele Besucher woher kommen, was sie auf ihrer Seite machen. Die Zahlen ihres Zähler, den viele Provider kostenfrei anbieten, sagen kaum etwas aus. Woher soll man wissen ob 5000 Besucher im Monat viel oder wenig sind.

Am besten installiert man auf seinem Server erst einmal das kostenlos Google Analytik Programm um mehr zu erfahren.

 

5000 Besucher

Sie haben nun Zahlen von Google Analytik und sind hoch erfreut. Leider bemerkten Sie keinen Umsatzanstieg oder mehr Kunden. Woran kann das liegen ? Als erstes könnten viele Ihrer Besucher einfach keine Besucher sein. Gerne wird versucht eine Webadresse in ihrer Besucherliste zu schmuggeln (Refreer Spam) um Sie auf die Webseite eines „Optimierers“ zu locken. Auch finden Sie immer wieder Besucher aus fernen Ländern, die niemals Umsatz bringen werden. Dazu viele Besucher die sich einfach verklickt haben. Mit Hilfe von Filtern kann man das Ergebnis besser darstellen.





Nur wer kauft ist ein Kunde

Am besten legt man bei Google Analytik Ziele fest. Wenn der Kunden ein Produkt kauft, hat er das Ziel erreicht. Schaut man nun nach den Zahlen ist das Ergebnis ernüchternd. Von den 5000 Besuchern kaufen nur wenige tatsächlich irgendwas ein. Sie haben nun zwei Möglichkeiten: Die Webseite so gestalten das mehr Besuchern etwas kaufen – oder Sie locken einfach viel mehr Besucher an. Das nächste Problem ist es auch die Richtigen anzulocken. Was bringt es einem Tierbedarfsverkäufer wenn ein Banner auf einer Fußballseite eine Million User anlockt die keine Tiere haben.
 

Streu und Weizen

Suchmaschinenoptimierer legen gerne Bewertungen mit absoluten Zahlen vor. Was bringen 50000 Besucher denn tatsächlich ein . Was bringt der Google Platz 1 bei Hundekuchen für einen Umsatz bei Katzenstreu. Was man bräuchte wäre es der besten Platz für Produkte. Nur würde das doch etwas zu kostspielig.





Bewerten

Am einfachsten bewertet man mit dem eigenen Geldbeutel. Wie viel Kunden haben Sie im letzten Jahr durch das Internet bekommen, wie viel Besucher waren dazu nötig. Was ist Ihnen ein Neukunde wert. Je nachdem was nun das Ergebnis ihrer eigenen Berechnung sagt, sollte man den Etat aufteilen. Einen Teile in die Optimierung der Webseite und einen Teil in Onlinemarketing. Bei vielen Agenturen ist man bereits ab 350 Euro dabei, jedoch sollte man erfragen wie viel davon für echte Werbeanzeigen ausgegeben wird.

 

Strategische Vorgehensweise

Unabhängig von Etat sollte man nicht versuchen alles Geld auf ein Schlagwort zu setzen. Das treibt die Preise weiter nach oben und bringt nicht zwingend Erfolg. Denn die Kunden wählen gerne unter den ersten drei. Das bedeutet das nur jeder Dritte Klick Erfolg bringt, aber jeder einzelne Klick bezahlt wird. Bein kleineren Etats kann es sinnvoll sein, etwas um die Ecke zu denken. Statt Hundefutter könnte man Biohundefutter bewerben. Statt eines Vogelkäfig einen Wellensittichkäftig. Hier ist die Konkurrenz meist nicht einmal vorhanden.

 

Fazit

Eine perfekte Webseite bringt nichts wenn sie keiner besucht und 1 Million Besucher kaufen noch lange kein Hundefutter.



Werbung: Vitango GmbH





zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Jetzt ADAC-Mitglied werden!
Jetzt in Wald investieren
Die Flatrate für juristische Vorlagen
BayWa Bau & Garten - Bohrmaschinen
Top Termingeld flex
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz