gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Tatsächlich alles dicht?

Tatsächlich alles dicht?
Fliesenlegermeister Thomas Koschel
Experten von TECE Haustechnik und Sopro Bauchemie zeigen Architekten und Planern, was es aktuell mit Verbundabdichtungssystemen auf sich hat



Wie den Überblick behalten in einer Zeit, in der Bauabläufe zunehmend komplexer werden? Planer und Architekten müssen sich intensiv mit komplexen technischen Anforderungen auseinandersetzen. Das betrifft auch den Bereich Entwässerungstechnik, etwa bei Schwimmbädern, Großküchen oder Seniorenheimen. Die Haustechnik-Spezialisten von TECE und die Bauchemie-Experten von Sopro vermitteln in gemeinsamen Veranstaltungen das Thema in allen Facetten und aus verschiedenen Blickwinkeln.

Meist sind es klitzekleine Details, die riesengroße Schäden verursachen. Vor allem an der Schnittstelle zwischen Punkt- und Linienablauf mit Dichtschlämmen stellt sich in der Praxis die alles entscheidende Frage: Ist hier tatsächlich alles dicht? Sicherheit bringt nun das neue Zertifizierungssystem Seal System. Damit wurde eine wichtige Normenlücke geschlossen: In einer groß angelegten Kombinationsprüfung mit Verbundabdichtungen aller namhaften Hersteller wurden TECEdrainline Duschrinnen und TECEdrainpoint S Bodenabläufe erfolgreich zertifiziert. Die Prüfsiegel stammen von der Kiwa TBU in Greven, einem vom DIBt zugelassenen Prüfinstitut.





„Mit der Zertifizierung allein ist es aber noch nicht getan. Jetzt geht es darum, die Ergebnisse der Initiative auch in die Praxis umzusetzen“, sagt TECE-Academy Seminarleiter Robert Schilling. Seal System sei ein relevantes aktuelles Thema für Architekten, Ingenieure und Planer. Um die praxisnahe Vermittlung von Wissen optimal zu gestalten, haben TECE und der Abdichtungshersteller Sopro ein gemeinsames Seminarprogramm zur Entwässerungstechnik entwickelt. Der Workshop mit dem Titel „Praxiswissen Verbundabdichtung in Sanitärräumen“ kommt gut an.

Warum müssen Bauteile abgedichtet werden? Welche Anforderungen gibt es an Untergründe? Was hat es mit der DIN EN 1253 auf sich? Und welche neuen Regelwerke und Richtlinien gilt es zu beachten? Die Fragestellungen im Tagesseminar sind vielfältig, die Antworten fachlich zielführend. Das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel der Abdichtungsschlämme mit Punkt- und Linienabläufen steht dabei im Mittelpunkt. Auf die aktive Beteiligung der Seminarteilnehmer wird großer Wert gelegt. Sie sollen anfassen, ausprobieren, Fragen stellen. Es geht nicht nur darum, den Einbau schrittweise nachzuvollziehen, sondern auch um die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema und den gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Die Fortsetzung der Schulungsreihe von TECE und Sopro ist in Vorbereitung. Die nächsten Seal System-Seminare finden am 3. und 10.9.13 in Gelsenkirchen statt. Sowohl Architekten und Planer als auch Ingenieure und Berater am Bau, Sachverständige und Gutachter sowie Vertreter der Wohnungswirtschaft sind willkommen. Darüber hinaus gibt es die Kooperationsveranstaltung auch für Teilnehmer aus Handel und Handwerk. Nähere Informationen, Termine und Anmeldungen unter www.tece.de/seminare









zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Telefonspam
Geisterkonten
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz