gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



DEKRA setzt auf Vorteile der Elektromobilität

DEKRA setzt auf Vorteile der Elektromobilität
Foto: Andreas Richter (links)
Stuttgart – Die Poststelle der DEKRA Hauptverwaltung in Stuttgart-Vaihingen ist ab sofort elektrisch mobil. Ein Elektrofahrzeug vom Typ Fiat Fiorino, das zuletzt  im Rahmen eines Forschungsprojekts an der DEKRA Niederlassung in Essen im Einsatz war, wurde jetzt in Stuttgart in Dienst gestellt. Damit transportieren die Mitarbeiter der Poststelle Briefe und Pakete zwischen Hauptverwaltung und Postfiliale.






Bisher waren sie mit einem Dieselfahrzeug unterwegs, das auf der kurzen Strecke zur Postfiliale nach Stuttgart-Möhringen einen relativ hohen Kraftstoffverbrauch hatte. Verglichen damit ist das Elektrofahrzeug wesentlich kostengünstiger.



Die rund vier Kilometer lange Strecke im Stadtverkehr, die die Mitarbeiter der DEKRA Poststelle täglich mehrmals zurücklegen, nutzt optimal die Vorteile des elektrischen Fahrens: „Der Elektromotor braucht nicht warmzulaufen, sondern bietet von Anfang an die volle Antriebskraft“, sagt Andreas Richter aus dem DEKRA Competence Center Elektromobilität. „Und das Thema Reichweite spielt für die Zwecke der Poststelle praktisch keine Rolle.“ An die Ladestation, die für den Elektro-Kastenwagen eingerichtet wurde, muss das Fahrzeug wohl nur einmal pro Woche.



Die DEKRA Experten versprechen sich über die Kostenersparnis hinaus aber noch weitere Vorteile: „Der Einsatz des Elektrofahrzeugs im Unternehmensalltag sorgt zusammen mit vielen anderen Bausteinen auch dafür, dass DEKRA kontinuierlich Praxiserfahrungen in Sachen Elektromobilität sammelt“, so Andreas Richter. „Diese Erfahrungen bringen wir neben unseren verschiedenen Forschungsaktivitäten in die Weiterentwicklung der Elektromobilität ein.“



Schon seit mehr als einem Jahr nutzen Mitarbeiter der DEKRA Hauptverwaltung Elektrofahrzeuge für Dienstfahrten. Für Pendelfahrten zwischen dem Stuttgarter Flughafen und der Hauptverwaltung steht seit einigen Wochen ein Citroën C-Zero mit eigener Ladesäule unmittelbar am Terminal 1 zur Verfügung. Auch in einer Reihe von Niederlassungen sind Elektrofahrzeuge im Einsatz, in der Flotte der Hauptverwaltung außerdem ein Brennstoffzellen-Fahrzeug.











Die DEKRA Experten versprechen sich über die Kostenersparnis hinaus aber noch weitere Vorteile: „Der Einsatz des Elektrofahrzeugs im Unternehmensalltag sorgt zusammen mit vielen anderen Bausteinen auch dafür, dass DEKRA kontinuierlich Praxiserfahrungen in Sachen Elektromobilität sammelt“, so Andreas Richter. „Diese Erfahrungen bringen wir neben unseren verschiedenen Forschungsaktivitäten in die Weiterentwicklung der Elektromobilität ein.“



Schon seit mehr als einem Jahr nutzen Mitarbeiter der DEKRA Hauptverwaltung Elektrofahrzeuge für Dienstfahrten. Für Pendelfahrten zwischen dem Stuttgarter Flughafen und der Hauptverwaltung steht seit einigen Wochen ein Citroën C-Zero mit eigener Ladesäule unmittelbar am Terminal 1 zur Verfügung. Auch in einer Reihe von Niederlassungen sind Elektrofahrzeuge im Einsatz, in der Flotte der Hauptverwaltung außerdem ein Brennstoffzellen-Fahrzeug.








zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz