gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Änderung der gesetzlichen Einlagensicherung


Mitte Mai verabschiedete der Bundestag eine Änderung des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes und will so die Sicherungssysteme für die Einlagen der Bankkunden krisenfester machen. Denn aufgrund der durch die Finanzkrise ausgelösten Verunsicherungen der Bankkunden bestand Handlungsbedarf.



Ab Juli 2009 wird die Mindestdeckung für die Einlagen der Bankkunden, die derzeit bei 20.000 Euro liegt, auf 50.000 Euro angehoben; ab Januar 2011 dann auf 100.000 Euro. Ebenfalls wird die Verlustbeteiligung der Sparer von 10 Prozent abgeschafft, so dass diese im Fall einer Pleite ihr Geld demnach zukünftig in voller Höhe erstattet bekommt und nicht nur zu 90 Prozent.

Zudem soll der Anleger, dessen Bank von der Pleite betroffen ist, sein Geld erheblich schneller zurückerhalten als bisher, denn die Auszahlungsfrist durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) von drei Monaten auf allerhöchstens 30 Tage verkürzt.





Alle Banken sind Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB). Bei der EdB handelt es sich um die gesetzliche Entschädigungseinrichtung für Einlagenkreditinstitute in privater Rechtsform.
Bei den geschützten Einlagen handelt es sich im Wesentlichen um Sicht-, Termin- und Spareinlagen und auf den Namen lautende Sparbriefe. Verbindlichkeiten, über die eine Bank Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie zum Beispiel Inhaberschuldverschreibungen und Inhabereinlagenzertifikate, werden nicht geschützt.

Click here to find out more!

Neben dieser gesetzlichen Einrichtung sind die meisten privaten Banken zusätzlich auf freiwilliger Basis dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Er haftet für Schäden, die nicht von der EdB getragen werden.







zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Telefonspam
Geisterkonten
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz