gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Klau am Bau: So schützen sich Handwerksunternehmer

Klau am Bau: So schützen sich Handwerksunternehmer
Videoüberwachung: Per Handy haben Chefs das Betriebsgelände im Blick.
Bildrechte/-quelle: Bild: Stephan Minx
Handwerksbetriebe werden immer häufiger Opfer von schweren Diebstählen. Jedes zweite Unternehmen wurde schon mal überfallen oder auf Baustellen beklaut. Welche Maßnahmen Handwerker ergreifen müssen, um sich vor hohen Schäden und Verlusten zu schützen, zeigt ‚handwerk magazin‘ in der aktuellen Titel-Geschichte der April-Ausgabe.





Artikel lesen
Bürostuhl fährt alleine runter

Bürostuhl fährt alleine runter

Wenn man feststellt das der Stuhl nach unter fährt, so ist das meist die Gasdruckfeder die dem Körpergewicht nicht mehr stand hält. Das hat aber nichts mit dem Gewicht zu tun, sondern mit dem Druck durch die Körpermassen. Vor allen bei billigen Stühlen ist die Ausschussqu.....

mehr Infos



Die letzte Kriminalstatistik des Bundes von 2011 weist für den Bereich „Diebstahl unter erschwerenden Umständen“ in Baucontainer und Werkstätten einen Anstieg von 19 Prozent aus. Im selben Jahr gab es 35.000 gemeldete Einbrüche oder Diebstähle ausschließlich auf deutschen Baustellen. Das sind etwa 100 am Tag. Geklaut wird alles: vom Schlagbohrer bis zum Bagger.

Bauhandwerker haben einen schweren Stand: Sie müssen Material und Werkzeuge oft auf unübersichtlichen und schlecht gesicherten Baustellen lagern. Klau am Bau gehört hier schon fast zum Alltag der verschiedenen Gewerke.





„Dennoch sollten Handwerksunternehmer auch an externen Arbeitsstandorten entsprechende Vorsichtsmaßnahmen umsetzen, sonst zahlt der Betrieb im Ernstfall den Schaden aus der eigenen Kasse“, warnt Holger Externbrink, Chefredakteur von handwerk magazin. Welche Vorsichtsmaßnahmen Bauunternehmer ergreifen sollten, was die Versicherungen voraussetzen und welche Alternativen es gibt, beschreibt handwerk magazin in seiner aktuellen Ausgabe.

Auch Handwerksunternehmer, die ihren Betrieb in einem ungesicherten Gewerbegebiet betreiben, sollten sich mit speziellen Einbruchsicherungssystemen vor Diebstahl und Überfall schützen. Das schreckt nicht nur Kriminelle ab, sondern senkt gleichzeitig die Prämien der Betriebsversicherungen für die Firma.

Wie das funktioniert, zeigt handwerk magazin anhand einer Musterrechnung. Außerdem stellt das Wirtschaftsmagazin die wichtigsten Betriebsversicherungen für Handwerker sowie ihre Konditionen und Besonderheiten in einer Übersicht vor.







zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Geisterkonten
Telefonspam
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz