gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Altersgerechter Umbau mit 50 Jahren ?

Altersgerechter Umbau mit 50 Jahren ?
Umbau
Bildrechte/-quelle: K.S.
Im Alter haben wie andere Ansprüche und Bedürfnisse das ist eigentlich jedem Klar. Was aber immer stärker wir ist der Wunsch nichts zu Verändern. Denn bis wir uns daran gewöhnen kann es lange dauern und niemand verlässt gerne die Komfortzone. Und je Älter wir werden desto weniger Zeit bleibt.



Am besten fängt man mit 50 bereits an einen Plan zu machen. Ist das Haus denn zu groß für mich, komme ich die Treppen hoch wenn ich Gehprobleme habe. Wie weit ist ein Facharzt zu erreichen oder eine Klinik. Gibt es im Ort einen Supermarkt und wie bekomme ich die vollen Taschen dann ins Haus. In der Wohnung sollte man auch mit dem Rollstuhl ins Bad und in die Wanne kommen. Oder man installiert gleich eine Dusche. Sind den die Türen breit genug. Schaffe ich es auf die Terrasse oder an den Esstisch.

Jeder kennt das. Da hat man den Schrank voller Geschenke für die Enkelkinder und merkt dann das es entweder keine gibt oder die bereits in der Pubertät sind. Man stellt Kommoden auf den Speicher weil Sie nicht gut waren, aber das ist Jahrzehnte her.





Schaffen Sie Platz und beenden Sie Projekte. Die Lebenserwartung gesunder beträgt 86 Jahre. Alle Projekt die sie in den letzten 30 Jahre nicht angegangen sind, werden Sie in den nächsten 30 kauf schaffen. Behalten Sie nur die wichtigsten Sachen. In einem vollgefüllten Hobbykeller kann man nicht arbeiten selbst wenn man will. Je mehr Platz desto angenehmer

Denken Sie darüber nach umzuziehen dann fangen Sie an nach einer Immobilie zu suchen. Geben Sie dem Umzug ein Ablaufdatum. Recherchieren Sie vorher die neuen Weg. Zum Arzt, Apotheke und in ein Krankenhaus. Danach suchen Sie nach Kontakten zu gleichaltrigen. Man muss nicht jede Woche in den Altenclub und zusammen stricken. Aber wenn man ein paar Gleichaltrige kennt wird vieles leichter. Sprechen Sie mit Pflegediensten und mit Menschen die diese nutzen. Bauen Sie sich ein Netz aus Fachärzten auf, man sollte sowieso Vorsorgeuntersuchungen machen.





Wenn Sie morgen einen leichten Schlaganfall hätten, was würde passieren ? Kein Angehöriger könnte für sie auf die Bank. Keiner Entscheiden in welches Pflegeheim oder Rehe Sie kommen.
Viele Ältere werden bei einem so einschneidenden Ereignis kurzfristig dement. Da braucht es Pflege und Hilfe die ein bestellter fremder Betreuer nicht bieten kann. Der rechnet schnell mal aus wann Ihr Geld zu Ende ist und erkauft ihre Habseligkeiten um Rechnungen zu bezahlen.

Ein Freund würde evtl. anders handeln. Dazu braucht es Vollmachten. Man kann übrigens die Vollmachten auch verteilen. Einer für die Gesundheit, einer für das Geld und einer für den Spaß. Am besten immer eine Liste machen, denn bis dahin fällt der eine oder andere aus.









zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Geisterkonten
Telefonspam
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz