gutachter login

Schnellsuche:

Fachgebiet, Gutachtenart

z.B. Baugutachter, Kraftfahrzeuge, Internet:



Todesfalle Rolltreppe, Dekra warnt

Todesfalle Rolltreppe, Dekra warnt
Rollstreppe
Dekra Experten warnen das besonders Kinder gefährdet sind. Deren Haare oder Kleidung kann sich in der Rolltreppe verfangen und schwer Verletzungen verursachen. Da Kinder und Ältere öfter als Andere auf Rolltreppen stürzen können die sich einklemmen und schwer verletzen.



Ob am Flughafen, der U-Bahn oder beim Einkaufen: Rolltreppen oder wie von Fachleuten so genannte Fahrtreppen, machen das Leben leichter. Leider wird dabei die Gefahr nicht bemerkt und leichtsinnig damit umgegangen. Einkaufsgeschäfte füllen die Ränder mit Waren und gerade im Winter kann sich ein Schal oder eine Krawatte in der Rolltreppe verfangen.

 

Kinder und Ältere die beim Betreten der Stufe das Gleichgewicht verlieren und können stürzen. Auf Fahrtreppen besteht die Gefahr sich die Finger und Füße zu quetschen. Des öfteren wird Kleidung, Handschuhe oder Schuhe beim Absenken der Stufen oder zwischen Stufe und Seitenwand eingezogen. Wird die Treppe nicht gestoppt kann es zu schweren Verletzungen führen wenn das Ende der Treppe erreicht ist. Immer wieder ereignen sich Unfälle, bei denen sich selbst Erwachsene nicht mehr aus eigener Kraft befreien können.

 



Wer mit Kindern oder gebrechlichen Menschen eine Rolltreppe betritt sollte entsprechend dem Ratschlag des Dekra Experten Blettermann folgende Regeln beachten.

 

 

 

 

  • Begleitpersonen sollen Kleinkinder und Hunde tragen, größere Kinder an die Hand nehmen und gut festhalten, damit sie nicht stürzen können.

  • Immer den Handlauf benutzen und auf sicheren Stand achten!

  • Mit den Füßen genügend Abstand zur Seitenwand und senkrechten Teilen der Stufen halten, damit die Schuhe nicht zwischen Wand und Treppe geraten können.

  • Besondere Vorsicht bei Gummistiefeln und weichem Schuhmaterial, das sich leicht verformt und sich besonders schnell in den Spalten verklemmt.

  • Aufmerksam bleiben, nicht ablenken lassen – auch nicht vom Smartphone – und auf andere Personen achten.

  • Auf Rolltreppen dürfen Kinder nicht spielen, rennen oder klettern und niemals den Kopf an der Anlage anlehnen. Auch Roller-Skates sind gefährlich.

  • Laut Fahrtreppennorm EN 115 ist es auch nicht gestattet, die Rolltreppe mit Kinderwagen oder anderen Transportwagen zu benutzen.

 



Und natürlich sofort den Nothalt drücken wenn jemand in Gefahr scheint. Nicht erst selber versuchen jemanden zu befreien. Ist das Band erst mal aus, passiert auch nichts mehr. Und die Betreiben können es schnell und einfach wieder anschalten. Das stört keinen

 

Bild: Rike / pixelio.de









zurück>


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen








Freunde im Netz:

Hier einige Empfehlungen aus dem WEB für Sie:
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz